Rechtsanwalt Paul C. Johannes




Meine Tätigkeit als Anwalt, diese Webseite und Ihre Daten

Wenn ich mit Ihnen elektronisch kommuniziere oder Sie diese Webseiten besuchen, verarbeite ich ihre personenbezogenen Daten. Diese Datenschutzerklärung Sie über die Art, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung von personenbezogenen Daten

  • innerhalb dieses Onlineangebots und der damit verbundenen Webseiten,
  • meiner beruflich veranlassten elektronischen Kommunikation

informieren und aufklären.

Verantwortlicher

Paul C. Johannes, Wilhelmshöher Allee 162, 34119 Kassel, Telefonnummer 0561 7085428, E-Mail paul@lawful.de

Wann ich personenbezogene Daten sammle und verarbeite

Von dem Moment an, mit dem Sie mit mir elektronisch interagieren, sammle und verarbeite ich Ihre personenbezogenen Daten. Manchmal absichtlich, manchmal beiläufig, weil es technisch nicht anders realisierbar ist.

Welche Daten über die Webseite und bei elektronischer Kommunikation von mir verarbeitet werden

  • Ihre Kontaktdaten (z.B. Name, E-Mail, Telefonnummern),
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Zu welchen Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage erhebe ich diese Daten

  • Zweck der Verarbeitung der Geräte-Informationen und IP-Adresse durch meinen Webhoster ist die Bereitstellung des Webangebots und dessen Sicherung. Dies erfolgt im berechtigten Interesse, Art. 6 I f DSGVO. Siehe dazu unten zu Webhoster.
  • Zweck der Verarbeitung iher Kontaktdaten ist die Beantwortung von Kontaktanfragen und die Kommunikation mit Ihnen. Zweck der Eröffnung aller Kommunikationskanäle ist es, Auftragsanfragen an mich zu senden, Kommunikation mit mir zu ermöglichen, Bewerbungen abzugeben, Mitteilungen zu machen, Einladungen zu Veranstaltungen zu adressieren oder Presseanfragen zu ermöglichen. Dabei werden regelmäßig Name, Vorname, Anschrift des Betroffenen verarbeitet. Dies erfolgt je nach Inhalt der Kommunikation entweder nach Einwilligung (Art. 6 I a DSGVO), zur Erfüllung oder Anbahnung eines Vertrages (Art. 6 I b DSGVO) oder im berechtigtem Interesse (Art. 6 I f BDSG).
  • Zweck der Einbindung von Session-Cookies der VG Wort ist die Geltendmachung von Vergütungsansprüchen bei der VG Wort für Texte im Internet über die die reguläre Ausschüttung mit Zugriffszählung. Dies erfolgt erfolgt im berechtigten Interesse, Art. 6 I f DSGVO. Siehe dazu unten zur VG Wort.
  • Zweck der Einbindung von Twitter-Feeds und der von Twitterschaltflächen ist die Bereitstellung von Informationen und die Kommunikation und Verbindung über das Soziale-Netzwerk Twitter. Dies erfolgt im berechtigten Interesse, Art. 6 I f DSGVO. Siehe dazu unten zu Twitter.

Welche Daten von meinem Webhoster empfangen und verarbeitet werden

Diese Seiten und mein E-Mail-Server werden bei der 1blu AG gehostet. Als Leser/Besucher/Kommunikationspartner über E-Mail werden von Ihnen an den Server (der 1blu AG) automatisch Daten übertragen und dort gespeichert. Dies beschränkt sich auf den jeweils technisch notwendigen Umfang. Bezüglich der Webseite handelt es sich um folgende Informationen: IP-Adresse (anonymisiert), Datum und Uhrzeit der Anfrage, Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Website, von der die Anforderung kommt, Browser, Betriebssystem und dessen Oberfläche, Sprache und Version der Browsersoftware. Diese Informationen können keinen bestimmten Personen zugeordnet werden und werden nicht mit anderen Informationen zusammengeführt. Diese informationen werden in Logfiles gespeichert. Der Zweck der Verarbeitung ist die technische Sicherung des Angebots nach Industirestandards. Sobald diese Informationen nicht mehr benötigt werden, werden sie gelöscht oder anonymisiert. In der Regel werden die Daten nach einem Jahr nach Ablauf des Kalendermonats gelöscht indem sie erhoben wurden.

Welche Daten von Twitter empfangen werden

Mein Angebot nutzt die Schaltflächen des Dienstes Twitter. Diese Schaltflächen werden angeboten durch die Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA. Sie sind an Begriffen wie „Twitter“ oder „Folge“, verbunden mit einem stillisierten blauen Vogel erkennbar. Mit Hilfe der Schaltflächen ist es möglich einen Beitrag oder Seite dieses Angebotes bei Twitter zu teilen oder dem Anbieter bei Twitter zu folgen. Wenn ein Nutzer eine Webseite dieses Internetauftritts aufruft, die einen solchen Button enthält, baut sein Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Twitter auf. Der Inhalt des Twitter-Schaltflächen wird von Twitter direkt an den Browser des Nutzers übermittelt. Angaben darüber, welche Daten durch Twitter verarbeitet und zu welchen Zwecken genutzt werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter: https://twitter.com/de/privacy. Ich habe keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch Twitter verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Auch habe ich insoweit keine effektiven Kontrollmöglichkeiten. Mit der Verwendung von Twitter werden Ihre personenbezogenen Daten (hier wenigstens Ihre IP-Adresse) von der Twitter Inc. erfasst, übertragen, gespeichert, offengelegt und verwendet und dabei unabhängig von Ihrem Wohnsitz in die Vereinigten Staaten, Irland und jedes andere Land, in dem die Twitter Inc. geschäftlich tätig wird, übertragen und dort gespeichert und genutzt. Ich habe keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Twitter mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informiert die Nutzer entsprechend seinem Kenntnisstand. Nach diesem wird lediglich die IP-Adresse des Nutzers die URL der jeweiligen Webseite beim Bezug des Buttons mit übermittelt, aber nicht für andere Zwecke, als die Darstellung des Buttons, genutzt.

Welche Daten von VG Wort empfangen und verarbeitet werden

Ich setze „Session-Cookies“ der Verwertungsgesellschaft WORT (VG WORT), Untere Weidenstraße 5, 81543 München zur Messung von Zugriffen auf Texte ein, um die Kopierwahrscheinlichkeit zu erfassen. Session-Cookies sind kleine Informationseinheiten, die ein Anbieter im Arbeits-speicher des Computers des Besuchers speichert. In einem Session-Cookie wird eine zufällig erzeugte eindeutige Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-ID. Außerdem enthält ein Cookie die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist. Session-Cookies können keine anderen Daten speichern. Diese Messungen werden von der INFOnline GmbH nach dem Skalierbaren Zentralen Messverfahren (SZM) durchgeführt. Sie helfen dabei, die Kopierwahrscheinlichkeit einzelner Texte zur Vergütung von gesetzlichen Ansprüchen von Autoren und Verlagen zu ermitteln. Wir erfassen keine personenbezogenen Daten über Cookies. Einige meiner Seiten sind mit JavaScript-Aufrufen versehen, über die wir die Zugriffe an die Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) melden. Mir ist es dadurch möglich an den Ausschüttungen der VG Wort partizipieren, die die gesetzliche Vergütung für die Nutzungen urheberrechtlich geschützter Werke gem. § 53 UrhG sicherstellen.

Ihre Rechte

  • Sie haben das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
  • Sie haben das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativdas Recht eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
  • Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.
  • Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.
  • Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
  • Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Speicherdauer

Die von mir erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Zu Vertragsabwicklung und Auftragserüllung benötigte Daten werden auf die Dauer von 10 Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem der Auftrag beendet wurde, aufbewahrt. Dies gilt auch für Inhalte und Metadaten elektronischer Kommunikation. Sonstige Kommunikationsinhalts und Metadaten werden in der Regel nach Ablauf von von drei Jahren nach Ende der Kommunikation gelöscht. Im Einzellfall kann eine längere Speicherdauer erfordelrich sein.